institute for transacoustic research
institut für transakustische forschung

21. Oktober 2018 15:00 – bim (mit der Straßenbahn)

So, 21. Oktober 2018, 15 Uhr (pünktlich) beim Otto Wagner Pavillon am Karlsplatz (Haltestelle “Karlsplatz” der Linien 1, 62 und Badner Bahn)

Als letzte Veranstaltung der Forschungsreihe transpeditionen lädt das institut für transakustische forschung zu einer gemeinsamen Fahrt mit der Straßenbahn: Die Stadt zieht am Display "Fenster" vorbei; der öffentliche Raum und die Gleichzeitigkeit von Stillstand und Bewegung als Thema der transakustischen Forschung.


transbim_creditLisbethKovacic-121 transbim_creditLisbethKovacic-18 transbim_creditLisbethKovacic-116 transbim_creditLisbethKovacic-84 transbim_creditLisbethKovacic-27 transbim_creditLisbethKovacic-47 transbim_creditLisbethKovacic-142 transbim_creditLisbethKovacic-21 transbim_creditLisbethKovacic-4 transbim_creditLisbethKovacic-139 transbim_creditLisbethKovacic-90 transbim_creditLisbethKovacic-28 transbim_creditLisbethKovacic-7 transbim_creditLisbethKovacic-117 transbim_creditLisbethKovacic-97 transbim_creditLisbethKovacic-111 transbim_creditLisbethKovacic-94 transbim_creditLisbethKovacic-54 transbim_creditLisbethKovacic-145 transbim_creditLisbethKovacic-14 transbim_creditLisbethKovacic-102 transbim_creditLisbethKovacic-138 transbim_creditLisbethKovacic-63 transbim_creditLisbethKovacic-78

Fotos: Lisbeth Kovacic


eSeL fungiert als Schwadroneur mit gelegentlicher inhaltlicher Aufwertung.

Arno Splinks begleitet die Fahrt mit einem 125jährigen Ohrwurm

Das institut für transakustische forschung nimmt ausständige Ehrungen vor und übersetzt den Matzleinsdorferplatz in Musik


Oliver Hangl: Flüstertunnel

Intervention

Der Wiener Medien- und Konzeptkünstler Oliver Hangl inszeniert an neuralgischen Orten der Tour einen menschlichen Tunnel, der sich nur individuell und Schritt für Schritt erkunden lässt. Beim Gang durch ein Menschenspalier werden Publikum und Passant-innen Hangls invasive Botschaften Wort für Wort ins Ohr geflüstert. Der Künstler entwickelt ein orts- und kontextspezifisches Interventionstool, das die Gesellschaft auf direktem Weg erreichen soll.

www.oliverhangl.com


.aufzeichnensysteme: IM GRÜNEN

spricht Text aus: IM GRÜNEN (Ritter 2017) und spielt ein Instrument (Nagelbrett)

reines schauen / unter beschuss / nützlichkeit entkommen / steht auf dem prüfstand

gezeiten wechseln / springen vom trittbrett / ticks und hysterien / halten das gebäude zusammen

http://www.aufzeichnensysteme.net


Peter Kozek: Die kleine Mama

Bordservice

Die kleine Mama erwartet sie in der Badner Bahn mit köstlichen Erfrischungen und freut sich Sie an ihrem Platz bedienen zu dürfen! Nähere Informationen zu diesem neuen Service: http://peterkozek.com

Der bildende Künstler Peter Kozek ist in Baden bei Wien geboren und arbeitet seit 2003 u.a. mit Thomas Hörl als kozek hörlonski zusammen. Seither realisierten sie zahlreiche Performances, Installationen und Interventionen im öffentlichen Raum.

http://peterkozek.com


Canned Fit

Musikperformance

Canned Fit ist das Soloprogramm der Musikerin und Medienkünstlerin Christine Schörkhuber Circuit-Bending, motorisierte Dosen, klingende Ofenrohre, minimalistische Instrumentallinien sowie mechanische und elektronische Konstruktionen sind ebenso Bestandteil der eigenwilligen Klangästhetik wie Drones, Field Recordings, vertrackte Beats und natürlich ihre charismatische Stimme. Canned Fit ist beeinflusst von Garagenpunk, Musique Concréte, Experimenteller Elektronik, und Kaufhauspop - vor allem aber von dem ständigen Klang der Welt rundum und ihrer Menschen.

http://www.cannedfit.net/


Anmeldung wird erbeten!

Die Tour findet bei jedem Wetter statt und dauert ungefähr drei Stunden.

Bitte einen gültigen Fahrausweis (mindestens zwei Fahrscheine) für die Wiener Linien selbst mitbringen.