institute for transacoustic research
institut für transakustische forschung

transpeditionen #2 - velo

21. Juni 2018 - velo (mit dem fahrrad)

das fahrrad als zeitloses verkehrsmittel und ideale verbindung von mensch und maschine. publikum und akteurinnen radeln gemeinsam entlang des wientalradweges mit verschiedenen stationen und auch interventionen während der fahrt. die strecke geht vom herz der stadt bis an die peripherie, folgt dem fluss und der ausfallsstraße und endet am rückhaltebecken auhof. im fokus des transakustischen interesses stehen diesmal das fahrrad an sich, die kombination von muskelkraft und maschine sowie spezifische akustische besonderheiten der mobilität.

programm

h9 liest chris loidl "icht", powered by lastenradsportler clemens torggler

gerald straub: performative statement of the urban obvious

oder: welche il/legalen reenactments entsprechen welchem Klischee?

Im Rahmen dieser Tour werden gemeinsam unterschiedliche alltägliche- (oder weniger alltägliche) Szenerien dargestellt - performative Momentaufnahmen. Dabei stellen wir uns die Frage: Welche ortsbezogenen Begebenheiten "verleiten" zu welchen Assoziationen? "….da steht ein Bus der übermorgen Richtung Dubrovnik fahren wird neben dem Burger King und der Busfahrer schläft - was könnten wir denn schon jetzt unternehmen?

So werden spontane Formationen dargestellt und je nach persönlichem Empfinden akustisch als legal oder illegal bewertet.

thomas grill: aus der serie world construction, variation: 5cm höher

Angelehnt an die Empfehlung von Joseph Beuys aus 1964 die "Berliner Mauer um 5 cm zum Zwecke einer besseren Proportion" zu erhöhen, entwickelte Thomas Grill das Konzept, die ursprüngliche Schönheit des Gehörten äußerst behutsam durch über Lautsprecher live zugespieltes Klangmaterial zu ergänzen. Das Originale und das dazu Imaginierte verweben sich dabei fließend, die Grenze wird unbestimmbar.

institut für transakustische forschung: fahrradpräparationen und fahrradballett

transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2017 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%204 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2019 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2021 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2023 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2010 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%208 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2014 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%201 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2016 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%203 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2018 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2020 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%205 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%207 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2011 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2013 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%2015 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%202 transvelo-credit-LisbethKovacic%20-%209

Fotos: Lisbeth Kovacic


treffpunkt:

do, 21.juni 2018, 18 uhr (pünktlich)

u4 margaretengürtel

bei der city-bike station 503 beim bruno-kreisky-park

endpunkt

ca 20:30 bei der S-bahnstation 'wolf in der au' (bzw 10 minuten mit dem rad bis u4 hütteldorf)

die tour findet bei jedem wetter statt und bewegt sich ca 10 km entlang des radweges am wienfluss abseits der straße, lediglich am anfang einige straßenüberquerungen.

bitte das eigene fahrrad mitbringen (oder vor ort ein citybike mieten) und ggf an sonnen- oder regenschutz sowie trinkwasser denken.

wir bitten um anmeldung